Workshop: Freiburg, Germany, 29 – 30 Mai, 2014

Workshop Details

Raum geben – Einschätzung zurückhalten

Die Alexander­-Arbeit wird häufig von einem Blickwinkel angegangen, der weitgehend korrigierend ist: eine Person ist gefangen in einem gegebenen Gewohnheitsmuster und etwas muss getan werden, so dass sie mehr erfahren kann, wer sie potentiell sein kann. Der Alexander-­Lehrer liest visuell oder kinästhetisch ab, bemerkt Muster des Zusammenziehens (pulling down) oder Bereiche, wo es scheint, dass der Schüler sich auf eine Art nicht in Übereinstimmung mit der Art wie wir geschaffen sind zu funktionieren. Der Lehrer kann dann sein Geschick einsetzen, ihm zu vermitteln, dass es andere, angemessenere Arten des Gebrauchs gibt. Diese Herangehensweise kann sehr sinnvoll sein und sie kann dem Schüler eine Erfahrung vermitteln, anders in sich selbst zu wohnen. Es gibt jedoch andere mögliche Herangehensweisen.

Aus meiner eigenen Erfahrung, finde ich die Arbeit tiefer und bedeutsamer, wenn ich mit dem Potential einer Person arbeite, anstatt mit dem Muster einer Person als Hindernis, das überwunden werden muss. Es gibt einige verschiedene Wege mit dem Potential zu arbeiten. In diesem Workshop werden wir eine von ihnen erforschen, eine, die ich „den Raum zwischen Stimulus und Response halten“ nenne.

In dieser Art zu arbeiten, kreiert der Lehrer eine kleine, nichts desto trotz entscheidende Veränderung im Zustand einer Person, indem das Lokalisieren von muskulärer Spannung zerstreut wird. Das Lokalisieren muskulärer Spannung kreiert einen Raum abseits des Vertrauten. Das ist ein Raum von Möglichkeiten und Potential. Die Person kann die Abwesenheit von dem erfahren, wozu sie sich verpflichtet hatte, während sie die vergewissernde Erfahrung macht unterstützt und getragen zu sein.

An diesem Punkt, anstatt die Person in eine Annäherung eines „guten Gebrauches“ zu führen, hört der Lehrer auf eine tiefe Weise auf den Schüler und wartet auf ihn, sich zu zeigen/entfalten (to show up) und auf sich auf ihre Weise in den Raum zu öffnen. Wenn der Schüler „auftaucht“, moduliert der Lehrer seine Antwort. Dieses Modulieren ist etwas schwer nur in Worten zu beschreiben, aber wir werden es im Workshop durch Demonstration, Hands­on­Erfahrung und Diskussion erforschen.

View description in English

Zeit:

Donnerstag 29. Mai 15 – 18 Uhr
Freitag, 30. Mai 9 – 12 Uhr

Ort:
ZAYT, (Zentrum für Alexander-Technik, Yoga, Tanz und Beratung)
Marienstr. 8, D-79098 Freiburg

Wegbeschreibung: http://www.zayt.de/zentrum-weg.htm

Kurskosten:
128  €  ganzes Werkstatt

Einzellektionen:
Tommy gibt am Mittwoch den 28. Mai, 15:00 – 19:00 Uhr,
am Donnerstag den 29 Mai, 9:15 – 13:00 Uhr,
und am Freitag den 30. Mai 2014, 14:00 – 18:30 Uhr
Einzelstunden an derselben Adresse. 30 min kosten  50 €, 45 min kosten 70 €,  60 min kosten 90 €

Organisation &:
ZAYT
Renate Wehner
renate.wehner@zayt.de
 Tel. 0049-(0)761-7073433
www.zayt.de

What people are saying. . . 

Thank you for the gifts of your being and your teaching in the workshop last weekend.  The fruitful combination of work that you offered us I’ve been calling to myself “practical compassion.”  For ultimately, that seems to me what you teach, ie. a way of compassion for self and other.  The way you presented some very “classical” Alexander Technique, for example “Hands on the Back of the Chair”, seems both respectful of the utility of the procedure and  a re-framing of this procedure within a much larger spiritual context.  Within this context, I feel deeply listened to and seen. Hence, the whole week in my teaching studio as I have been experimenting with “holding space for the student”, changes have been happening in both myself and my voice students.   It’s deeply exciting to witness.

— Victoria Cole, Workshop participant Febrary 2014

 

Freiburg_2012_8 Freiburg_2012_7 Freiburg_2012_6 Freiburg_2012_5 Freiburg_2012_4 Freiburg_2012_3 Freiburg Workshop 2012 Freiburg_2012_1

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s